Titel BahnGalerie
Ihr Browser wird leider nicht unterstützt.

©Rüdiger     Appel

googleplus

Besucher online


Neuauflage 2013 FotoReise-CD
Bernina-Express

... zu einem Preis von nur 16,90 Euro
Graukeil

100 Jahre Berninalinie

Die von St. Moritz im Oberengadin über den 2353 hoch gelegenen Berninapass hinunter durchs Veltlin nach Tirano in Italien führende Berninastrecke der Rhätischen Bahn (RhB) ist am 5. Juli 2010 einhundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass möchte ich in zwangloser Folge ein paar Aufnahmen der Jubilarin hier zeigen. Sicherlich wird dem einen oder anderen Betrachter der Zug auf einzelnen Aufnahmen zu klein erscheinen; eine große Gebirgskulisse fordert ihre Opfer.
(Sollten Sie Fotos in größerer Auflösung benötigen, nehmen Sie bitte mit mir über die |Kontaktseite| im Service-Bereich Verbindung auf)

100 Jahre Berninalinie

 

Ein talwärts, in Richtung Pontresina fahrender Zug quert soeben vor der Kulisse des Piz Pruna den Berninabach.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Ein Blick ins Puschlav, unten liegt das Städtchen Poschiavo, dahinter ist der Puschlavsee zu erkennen. Der Zug, gezogen von den beiden ABe 4/4 42 und 44, steigt langsam aber stetig die kurvenreiche Strecke nach Cavaglia hoch.
(23.07.2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die Bernina-Gepäck-Lok BCe 4/4 9, die heutige Dienstlok Xe 4/4 9920 ( mit Unterstützung einer Ge 2/2 ) ist mit einem Sonderzug von St. Moritz über den Bernina-Pass nach Poschiavo unterwegs.
(26.05.1989)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Wie auf einer Modellbahn präsentieren sich die Züge der Berninalinie kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof von Brusio.
(Oktober 1993)

 

100 Jahre Berninalinie

 

An der Spitze des Zuges, also als Vorspannlok, fungiert die Gem 4/4 801. Sie ist eine Zweikraftlok, die neben Gleichstrom aus der Oberleitung, auch mit Dieselkraftstoff angetrieben werden kann.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Beeindruckend ist die offene Kreiskehre unterhalb von Brusio, die auf engem Raum eine Höhendifferenz von 20 Metern ausgleicht.
(Okt. 1993)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Von der Kurve bei Alp Grüm hat der Reisende einen beeindruckenden Ausblick hinunter ins Puschlavtal. Hier ziehen die beiden ABe 4/4'' 54 und 55 den Zug hinab Richtung Poschiavo.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der Bernina-Express mit beiden ABe 4/4'' 49 und 48 aus St. Moritz kommend hier oberhalb der Montebellokurve auf Bergfahrt in Richtung Süden.
(Sept. 1993)

 

100 Jahre Berninalinie

 

In dieser Kehre oberhalb von Cavaglia geniest der Fahrgast den herrlichen Blick auf den Gletscher des Piz Palü.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Unterhalb der südlichen Staumauer des Lago Bianco fährt der Zug auf einem Damm talwärts. Im Jahre 1941 wurde die alte Scala-Aussichtsschleife durch diese gradlinige Streckenführung ersetzt.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der ABe 4/4 37 hat Vorspann durch die Ge 2/2 161 für einen Sonderzug im Juni 1989 in der Montebellokurve. Im Hintergrund ist der Morteratsch-Gletscher zu sehen.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Zwei ABe 4/4 ziehen den Lokalzug am Stazer Wald vorbei Richtung Pontresina. Davor liegend ist die von Samedan kommende Verbindungsstrecke zu erkennen.
(Okt. 1991)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der Bernina-Express mit ABe 4/4 42 und 44 auf dem Weg nach Celerina-Staz. Im Hintergrund die Kirche San Gian aus dem 14. Jahrhundert.
(Oktober 1991)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Alle drei Seen sind hier auf einem Foto zu sehen. Im oberen Bildteil der Lej Pitchen, darunter der Lej Nair und auf der Höhe des Bernina-Expresses der Lago Bianco. Zwischen den beiden letztgenannten liegt die europäische Wasserscheide zwischen Adriatischem und Schwarzem Meer.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Aug in Aug stehen sich die Altehrwürdigen gegenüber. Die ABe 4/4' Nr. 30 und Nr. 34 sind heute in Pontresina stationiert. Die historischen Bezeichnungen wurden in ihrer Originalschrift der ehemaligen Bernina-Bahngesellschaft aufgebracht.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der Bernina-Express mit ABe 4/4 55 aus Poschiavo kommend rollt bergwärts über den unteren Cavagliascoviadukt.
(Sept. 1993)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der freundliche Herr mit der Pfeife wird gleich den Abfahrtsbefehl erteilen, der Zug verlaäßt dann den Bahnhof von Poschiavo
(Oktober 91)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die beiden gelben ABe 4/4' Nr. 30 und 34 haben soeben Ospizia Bernina verlassen und werden ihren nächsten Halt in Alp Grüm haben.
(12.08.2009)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Durch die Kurve von La Dota ziehen die zwei Triebwagen 47 und 55 den Zug nach oben.
(Oktober 1991)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der ABe 4/4 Nr. 42 als Vorspann zum Bernina-Express befindet sich im Anstieg zum Berninapass.
(Okt. 1993)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der Rangiertraktor Ge 2/2 161 ist zusammen mit dem Triebwagen ABe 4/4 37 im Frühjahr 1989 für die Verkehrsfreunde Stuttgart am Bernina unterwegs.
(26.05.1989)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Alp Grüm in den Wolken. Der Bernina-Express ist soeben in die Station eingefahren. Der Piz Palü ist hinter den Wolken noch nicht einmal zu erahnen.
(Oktober 1991)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Eine nicht ganz alltägliche Komposition fährt am 22. Juli vom Bernina talwärts Richtung Pontresina. Der ABe 4/4 31 zieht einen Gleisbauzug über die untere Berninabachbrücke zwischen Lagalp und Diavolezza.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Durch das malerische Dörfchen San Antonio verläuft die Strecke als Straßenbahn. (Okt.93)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die beiden gelben ABe 4/4 30 und 34 zeigen sich auf ihrer letzten Fahrt des Tages am frühen Abend nach Alp Grüm.
(22.07.2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die beiden Abe 4/4 44 und 45 ziehen zwischen St. Moritz und Pontresina ihren Zug durch den Stazer Wald. (Okt. 1990)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die Aufnahme zeigt den ABe 4/4 55 mit einem Regionalzug am Haken. Die RhB hängt an diese Personenzüge oft noch Güterwagen an. Der Zug hat soeben Poschiavo verlassen und wird sich mit einer Steigung von annähernd 70 Promille nach Cavaglia hinauf winden. (Juli 2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Eine Aufnahme vom Mai 1989 zeigt den Rangiertraktor Ge 2/2 161 als Vorspann und den ABe 4/4 37 als Zugtriebwagen vor einem Sonderzug. Kurz vor dem Pass zeigt die Berninabahn die Vielfalt ihres Wagenparks durch Personen-, Pack- und Güterwagen. Für die Fotografen gab es einen der vielen Fotohalte auf dieser Fahrt.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Am Samstag (18.09.2010) hatten die beiden ABe 4/4 30 und 34 bei strömendem Regen Salonwagen am Haken. Dagegen wurden am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein die beiden alten "Grünen" über den Pass gezogen. Allerdings sollte ursprünglich als Zugmaschine das Berninakrokodil Ge 4/4 Nr. 182 fungieren, leider fiel sie aber am Vortag mit Schaden aus.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der gerade aus Cavaglia ausgefahrene Schnellzug mit den Triebwagen 43 und 41 benötigt etwa 15 Minuten bis er die 400 Meter höher gelegene Station Alp Grüm erreicht hat.
(23.07.2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die Ge 2/2 161 hilft als Vorspann dem ABe 4/4 37 seinen PmG über den Berninapass zu ziehen. Der Zug erreicht in wenigen Minuten die Station Morteratsch.
(26. Mai 1989)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Mitten durch den kleinen Weiler San Antonio fährt der Zug im Straßenbereich. Rechts wie links bleibt für die Autos kein Platz mehr. Mittlerweile regelt eine Ampelanlage den Verkehr mit den Autos.
(21.09.2010)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Keineswegs aus ihrer Ruhe bringen lassen sich diese Kühe durch den herunterkommenden Zug. Die Komposition mit ihren Kesselwagen befindet sich in der Höhe von La Dota. Dieser kleine Weiler liegt zwischen auf halber Höhe von Cavaglia und Alp Grüm.
(23.07.2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Das Prinzip der Kehrschleife verdeutlicht am ehesten das Kreisviadukt der Berninabahn bei der Ortschaft Brusio. Hier beschreibt die Bahn einen mehr als 360 Grad-Bogen, um auf kürzestem Raum etwa 20 Meter Höhe zu erfahren.
(Oktober 1990)

 

100 Jahre Berninalinie

 

An den Panzersperren vorbei fährt der von den ABe 4/4''47 und ABe 4/4'' 48 gezogene Zug talwärts Richtung St. Moritz. Im Hintergrund zeigen sich Piz Alv und Piz Lagalb.
(19.09.2010)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Das Kreisviadukt bei Brusio zeigt den Allegra ABe 8/12 3505 gleich dreimal;-)
(20.09.2010))

 

100 Jahre Berninalinie

 

Beeindruckend ist die offene Kreiskehre unterhalb von Brusio, die auf engem Raum eine Höhendifferenz von 20 Metern ausgleicht.
(Okt. 1993)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Im zum Borgo Poschiavo gehörenden San Antonio muss sich der ABe 8/12 3504 (Allegra) durch die eng stehenden Häuser zwängen.
(19.09.2010)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Es ist kurz nach 18:00 Uhr am 19. September 2010 als ABe 4/4'' 41 und ABe4/4'' 42 pünktlich ihre Wagen durch den Stazer Wald in Richtung St. Moritz ziehen.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die ehemalige Bernina-Gepäck-Lok BCe 4/4 9, die heutige Dienstlok Xe 4/4 9920 ( mit Unterstützung der Ge 2/2 161) ist mit einem Sonderzug von St. Moritz nach Pontresina durch den Flazwald unterwegs.
(26. Mai 1989)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Hinter dem Kreisviadukt bei Brusio zieht der ABe 8/12 3505 seine Last über den wegen eines Geröllsturzes neu angelegten Fahrdamm.
(20.09.2010)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Kurz oberhalb von Morteratsch stürzt sich der Berninabach in die Tiefe. Ihn überquert gerade bergwärts fahrend der ABe 4/4''' 56 Corviglia.
(Oktober 1990)

 

100 Jahre Berninalinie

 

In Tirano nutzt der von ABe 4/4''' 51 und ABe 4/4''' 52 gezogene Zug den Straßenbereich.
(20.09.2010)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Ein von den ABe 4/4'' 45 und ABe 4/4''' 56 gezogener Bernina-Express-Zug verlässt soeben die Station Ospizia Bernina. Neben der Durchfahrt, hinter dem Holztor wird die Dampfschneeschleuder Xrotd bei Bedarf eingestellt.
(Oktober 1990)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der von ABe 4/4''' 54 und ABe 4/4''' 56 gezogene Bernina-Express passiert während seiner Bergfahrt Richtung Pass die Panzersperren.
(22.09.2010)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Nachdem der Zug sich etwa 400 Höhenmeter von Alp Grüm in 6 Schleifen herunter gewunden hat, erreicht er die auf einer Hochebene gelegene Station Cavaglia. Wer Zeit hat, sollte hier einmal aussteigen und sich einer etwa 2stündigen Führung durch die Öko-Kraftwerke Cavaglia anschließen. Die Aufnahme entstand im September 1993 und sie zeigt noch die alten Holzmasten. Rechts oben an der Baumgrenze liegt Alp Grüm.
Triebwagen sind die beiden bereits ausrangierten ABe 4/4'' 43 und 46.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Der Bernina-Express am 25. Mai 1989 nach der Ausfahrt aus der Station Miralago am Puschlaversee.
Triebwagen sind die beiden bereits ausrangierten ABe 4/4' 30 und 34.

 

100 Jahre Berninalinie

 

Vor der Kulisse des Piz Palü Gletschers durchfährt der von den ABe 4/4''' 52 und 53 gezogene Zug die Stablinikurve talwärts.
(23.07.2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Die Aufnahme zeigt die beiden ABe 4/4''' 54 und 56 mit ihren Berninawagen am Haken am Lago Bianco. Entlang der Strecke wurde von Künstlern verschiedene Exponate aufgestellt. Hier sind im See verschiedene Klangkörper installiert welche sich am Wind orientieren und auch unterschiedliche Töne von sich geben.
(23.07.2003)

 

100 Jahre Berninalinie

 

Wer in Poschiavo am Schwimmbad entlang und etwa 100 Meter einen Hang hoch geht, der genießt einen herrlichen Ausblick auf den Ort. Zwischen der katholischen Kirche San Vittore Mauro (l) und der evangelischen Kirche (r) hindurch fällt der Blick auf den talwärts fahrenden Zug. In Bildmitte unterhalb des Zuges zeigt sich die Casa Torre.
(Oktober 1990)

 

© 2000 - 2013 |bahngalerie.de| Detlef Klein - Rodgau -

|nach oben|       |Zurück|